Search
Sign In

Checkliste für den Urlaub mit Kind oder Baby (als PDF zum Ausdrucken)

Checkliste für den Urlaub mit Kind oder Baby (als PDF zum Ausdrucken)

Euer – womöglich sogar erster – Urlaub mit Kind steht ins Haus und ihr seid euch unsicher, was ihr alles mitnehmen sollt? Mit meiner ultimativen „Checkliste Urlaub mit Kind und Baby“ vergesst ihr garantiert nichts!

Wenn es beim Kofferpacken für den Familienurlaub bei euch auch nur annäherungsweise so ähnlich aussieht wie bei uns, dann fragt ihr euch garantiert: „Wieso packen wir den halben Hausstand ein? Was kann ich zuhause lassen? Und was habe ich eigentlich mit all dem Platz in meinem Koffer gemacht, bevor ich Mama geworden bin?“ Das ändern wir jetzt.

Checkliste vor dem Urlaub für den Papierkram: Reisedokumente, Versicherungen, Reiseplanung & Co

Diese Auflistung solltet ihr so früh wie möglich angehen, denn manche Dinge wie z.B. Impfungen, Visa oder Reisepässe benötigen etwas Vorlauf. Legt am besten alles in einem Hefter ab, den ihr nach und nach füllt.

Fun fact: Ich selbst besitze eine hellblaue Mappe, in der ich seit bald 20 Jahren immer all meine wichtigsten Reise-Dokumente mitführe (meine Mama hat sie mir für meine Unterlagen gegeben, als ich nach dem Abi für ein Jahr nach Barcelona gezogen bin).

Ist vielleicht ein wenig old school, aber ich habe immer gerne alles Organisatorische nochmal in handfester Form dabei.

  • Reisepässe. Gültigkeit der Ausweispapiere überprüfen (noch mindestens 6 Monate). Nicht nur Erwachsene, auch Kinder und Babys brauchen einen gültigen Reisepass für Reisen ins Ausland. 
  • Impfpass. Fehlende Impfungen erledigen.
  • Corona-Impfstatus. In elektronischer und Papierform (vor Abreise unbedingt Bestimmungen eures Ziellandes recherchieren).
  • Visum (falls nötig, je nach Land).
  • Zahlungsmittel: Bargeld, Kreditkarte, EC-Karte.
  • Reiseunterlagen. Buchungsbestätigung der Ferienwohnung oder des Hotels.
  • Bahn- oder Flugtickets ausdrucken (der Handyakku geht genau dann aus, wenn der Schaffner kommt).
  • Kontaktdaten & Adresse der Unterkunft. Bei Ferienhäusern und –wohnungen könnt ihr so euren Vermieter über eine eventuelle Verspätung informieren. Druckt euch unbedingt die Anfahrtsbeschreibung des Vermieters aus, denn keine Karte und kein Google Maps weiß besser als er, wie ihr zur Unterkunft kommt!
  • Führerscheine
  • Auslandskrankenversicherung & Reiserücktrittsversicherung. Mit Kindern weiß man nie… Plötzlich bricht Magen-Darm aus und ihr könnt euch die Reise an den Hut stecken. Bei unserer Kreditkarte ist die Reiserücktrittsversicherung bereits inkludiert, bei eurer ja vielleicht auch? Versicherungspolice und Kontaktdaten mitnehmen.
  • Reiseführer.
  • Mini-Wörterbuch.
  • Adressen von Freunden und Verwandten, die eine Postkarte erhalten sollen (die habe ich tatsächlich nur im Handy)

Lagecheck

Bevor es ans Packen geht, checke erst einmal den Stand der Dinge:

  • Wie lange fahrt ihr weg? Für eine, zwei oder drei Wochen? Den großen Unterschied hat bei uns eigentlich nur die Breiplanung ausgemacht. Denn sobald eine Waschmaschine vor Ort ist, packe ich immer die Kleidermenge für eine Woche ein, dann wird gewaschen.
  • Wie sind die klimatischen Bedingungen vor Ort? Wie ist die konkrete Wettervorhersage und wie die üblichen Jahreswerte in eurem Urlaubsland?
  • Was habt ihr geplant? Wollt ihr nur entspannen und wenig unternehmen oder stehen Stadtbummel, Wandern, Vergnügungspark und Co. auf dem Programm?
  • Was ist vor Ort bei eurer Unterkunft schon vorhanden? Alle Hotels, Ferienwohnungen und –häuser hier bei Fancy Family Escapes sind auf Familien mit Kindern eingestellt, was von vornherein schon einmal bedeutet:
    Ihr müsst weniger mitnehmen als das, was auf den Packlisten steht. Halleluja. Allerdings stellt jede Unterkunft andere Utensilien für Säuglinge, Kleinkinder oder größere Kinder zur Verfügung und es lohnt sich wirklich, einen genauen Blick darauf zu werfen. Manche stellen sogar Kinderwagen oder Planschbecken bereit, das spart dann ordentlich an Gepäck und Gewicht ein, was wiederum den CO2-Ausstoß eurer Reise minimiert.

Um der Pack-Lage Herrin zu werden, nutze ich meine persönliche Packliste für den Urlaub mit Kindern und Baby (bzw. jetzt mit Kleinkind) zum Ausdrucken und Abhaken.

Dabei habe ich die Liste in verschiedene Einzelmodule (Basic und spezifisch) aufgeteilt, so dass ich für jede Art von Verreisen gewappnet bin.

Egal ob Urlaub mit Kleinkind Checkliste für den Urlaub im Ferienhaus oder Checkliste für den Urlaub mit Baby im Sommer, am Strand oder im Schnee, mit diesen Checklisten zum Ausdrucken kann ich stressfrei und mit Vorfreude packen:

Urlaub Checkliste Baby & Kleinkind (Basic)

  • Kuscheldecke
  • Babyfon (lassen wir meist daheim und nutzen im Familienurlaub eine App, da das Babyfon nicht durch dicke Wände geht)
  • Trage/Tragetuch/Kraxe
  • Bodies
  • Flaschen, Flaschenspülbürste & Spülmittel
  • Gläschen mit Babynahrung für die ersten Tage
  • Halstuch
  • Jacke
  • Kindersicherung Steckdose
  • Kindersitz/Babyschale fürs Auto. (Falls ihr einen Mietwagen nehmt, unbedingt vorab abchecken. Manche Anbieter verlangen horrende Preise für Kindersitze. Wir nehmen am liebsten unseren eigenen mit, der ist sauber, intakt und wir wissen, wie er funktioniert.)
  • Kinderwagen/Reisebuggy
  • Kurze & lange Hosen
  • Kuscheltier/Schnuffelkissen
  • Lätzchen und Spucktücher
  • Milchpulver
  • Mütze
  • Nasensauger
  • Pflegetücher, Waschlappen
  • Puck-/Schlafsack
  • Pullover, Langarmshirts und Jäckchen
  • Pürierstab (falls ihr vor Ort frischen Brei zubereiten wollt)
  • Reisebett
  • Schlafanzug
  • Schnuller
  • Schuhe
  • Socken und Strumpfhosen
  • Spielsachen
  • Anti-Rutschsocken
  • T-Shirts
  • Thermoskanne
  • Wickeltasche mit Wickelunterlage
  • Windeln für die ersten 2 Tage, dann nachkaufen (vorab checken)
  • Wippe

Urlaubscheckliste Kleidung und Accessoires für größere Kinder (Basic)

  • Halstuch/Schal
  • Für draußen: Jacke, Regenjacke, Matschhose, Gummistiefel
  • Kuscheltier
  • Kuscheldecke
  • Kurze/lange Hosen
  • Kurze/lange Shirts
  • Röcke/Kleider
  • Mütze/Hut
  • Pullover und Sweatjacke
  • Rucksack für Ausflüge und Anreise
  • Schlafanzug & evtl. Schlafsack
  • Schuhe: Halbschuhe, Gummistiefel, ggf. Outdoorschuhe
  • Socken und Strumpfhosen
  • Spielsachen
  • Unterwäsche
  • Waschlappen
  • Zahnspange & Zahnspangenreinigung

Checkliste Urlaub mit Kind & Baby: Badezimmer & Medikamente

Die Checkliste für die komplette Reiseapotheke für Babys und Kinder findet ihr hier. Die wichtigsten Dinge habe ich euch dennoch direkt nochmal aufgelistet:

  • Aftersun-Lotion
  • Baby-Badeöl
  • Fieberthermometer
  • Fiebersaft oder –zäpfchen
  • Haarbürste (& ggf. Haarspangen)
  • Körpercreme
  • Mückenschutz
  • Nagelschere
  • Nasentropfen
  • Popocreme
  • Shampoobar & Seifenstück (spart Platz, Gewicht, CO2 und Plastik)
  • Sonnenschutz (nicht nur im Sommer, man weiß nie, und: bei Creme meeresfreundlich, damit Korallen und Meeresbewohner nicht in Mitleidenschaft gezogen werden. Welche Sonnencremes das sind, erfahrt ihr in diesem Post).
  • Tee (gegen Bauchweh und Erkältung)
  • Wind- und Wettercreme
  • Zahnbürste und Zahnpasta
  • Zahnungsgel

Checkliste Strandurlaub mit Kind & Baby

  • Badesachen mit UV-Schutz 50.

Tipp: Wir nutzen im Sommerurlaub eine Kombi aus Bademütze, langärmeligem Badeshirt und Badehose als Sonnenschutz. Ein UV-Langarmshirt hat den Vorteil, dass man das Kind nicht komplett mit der Tapetenkleister-klebrigen Sonnencreme einschmieren muss, es wird sich ohnehin genug an den restlichen Körperteilen panieren und ihr seid mit Nachschmieren und abends mit Abpeelen beschäftigt.

  • Badeschuhe
  • Sandalen
  • Schnorchel und Taucherbrille
  • Schwimmhilfe
  • Schwimmwindel (wir haben die der Windelmanufaktur und sind äußerst zufrieden. Werbung aus Überzeugung.)
  • Sonnenbrille
  • Sonnencreme (meeresfreundlich, damit Korallen und Meeresbewohner nicht in Mitleidenschaft gezogen werden. Welche Sonnencremes das sind, erfahrt ihr in diesem Post).
  • Sonnenhut
  • Sonnensegel für den Kinderwagen
  • Sonnenzelt (wir nennen es auch unsere Strandmuschel. Sie hat sich schon sooo oft als nützlich erwiesen! Sie schützt vor Sonne und Wind, bietet ein gemütliches Plätzchen für den Mittagsschlaf im Sommerurlaub und man braucht sich keine Gedanken machen, dass sie beim ersten Windstoß über den Strand fegt.)
  • Sonnenschirm mit festen Fuß (wir haben einen schraubenähnlichen zum Reindrehen in den Sand, eine geniale Erfindung. Lässt sich leicht in den Boden bohren und sitzt unglaublich fest.)
  • Spritzpistole, aufblasbare Badetiere und anderes Spielzeug für draußen
  • Strandtasche XXL für all den Krempel, den ihr mitschleppen müsst

Checkliste Ski-/Winterurlaub mit Kind & Baby

  • Dicke Socken
  • Handschuhe
  • Mützen
  • Schals
  • Schneeanzug
  • Schwimmsachen (falls eure Unterkunft einen Pool hat)
  • Skiausrüstung, falls ihr schon Pistengänger im Winterurlaub habt (Skihelm, Skibrille, Ski-Unterwäsche, Skianzug,…)
  • Sonnenbrille (blendend weißen Schnee gibt’s nicht nur auf der Piste)
  • Sonnencreme (die Sonne auf dem Berg ist sehr aggressiv)
  • Winterjacke und Schneehose (Imprägnieren nicht vergessen)
  • Winterstiefel (Imprägnieren nicht vergessen)

Checkliste Urlaub mit Kindern Technik & Ausrüstung

  • Akkus/Batterien
  • Feuerzeug
  • Flaschenöffner/Korkenzieher
  • Foto-/Videokamera mit Wlan-Speicherkarte (damit könnt ihr die Fotos der Kamera ganz fix und kabellos aufs Handy übertragen)
  • Handy
  • Jutebeutel
  • Klebeband (in Kombi mit einer großen dunklen Mülltüte kommt das bei uns gerne auch mal als Verdunklungsmaßnahme zum Einsatz, wenn die Vorhänge das Zimmer nicht verdunkeln und die Juniormannschaft sonst um 6h wach im Bett steht. Der Müllbeutel wird danach ganz normal weiterverwendet.)
  • Kopfhörer
  • Ladekabel/Ladegerät
  • Moskitonetz
  • Große Müllbeutel
  • Nähsachen
  • Powerbank
  • Schweizer Taschenmesser
  • Spielsachen (Duplo, Lego, Bücher, Malsachen, Playmobil, Puzzle,…)
  • Spiele (auch für die Eltern)
  • Steckdosen-Adapter (braucht man selbst in Europa noch teilweise)
  • Tablet
  • Tagesrucksack Eltern für Ausflüge
  • Taschenlampe (hat uns bei einem Hurricane auf Kuba einst nahezu das Leben gerettet und eignet sich bestens, um nachts auf Krötenpirsch zu gehen…)
  • Tupperdosen (für Snacks)
  • Kameraausrüstung (zusätzliche Objektive & evtl Stativ

Handgepäck Checkliste Urlaub mit Kind

  • Beschäftigungs-Spielsachen (Malsachen, Bücher, Geduldspiele, Hörspiele, …)
  • Feucht- und Taschentücher
  • Feuchter Waschlappen in Tüte (für klebrige Finger, etc.. Die Feuchttücher kommen nur bei Stinkewindeln unterwegs zum Einsatz, zuhause nehme ich auch dafür einen Waschlappen.)
  • Handy, Schlüssel & Portemonnaie mit Karten und ausreichend Bargeld
  • Jutebeutel in klein (wenn ich unterwegs Snacks kaufe, lasse ich mir sie da hinein packen)
  • Kopfhörer & Lektüre (falls ihr mal ein paar Minuten zum Entspannen kommen solltet)
  • Mappe mit euren Reise-Unterlagen (Ausweise, Tickets, Anfahrt, Kontaktdaten Vemieter,..)
  • Medikamente gegen Reiseübelkeit (wir haben im Auto vorsorglich immer auch noch eine Schüssel im Türfach stecken…)
  • Snacks und eine Flasche Wasser
  • Sonnenbrille
  • Tüte für Schmutzsachen und Stinkewindeln
  • 1 x Wechselkleidung je Kind
  • Zusatz bei Säuglingen: Schnullis, Schnuffeltuch, Spucktuch, Fläschchen, Thermoskanne mit heißem Wasser, Wickelunterlage und Windeln (ich nutze eine Wickelclutch mit passender Unterlage, passt wunderbar in jede Handtasche)

So, fast geschafft, die Koffer sind gepackt und es kann losgehen. Fast. Daheim gibt es vor der Abfahrt auch noch ein paar letzte Dinge zu erledigen:

Für den Abreisetag

  • Auslandstarife fürs Handy checken
  • Kühlschrank leeren (Reste essen, als Proviant mitnehmen, einfrieren, an Nachbarn verschenken) und ein paar haltbare Kleinigkeiten da lassen, damit ihr bei der Rückkehr nicht direkt in Einkaufsstress geratet
  • Müll entsorgen
  • Sind offene Rechnungen bezahlt? (das hat mich schon einmal eine Mahngebühr gekostet…)
  • Abwesenheitsnachricht E-Mail
  • Stecker ziehen (TV, W-Lan, Drucker, Wasserkocher, Toaster,…)
  • Rollläden schließen
  • Wasserhähne zudrehen (und dem Nachbarn Bescheid geben, der die Blumen gießt)

Wenn ich abends final packe und wir morgens losfahren, schreibe ich noch einen Zettel mit den Dingen auf, die ich noch nicht eingepackt habe, weil ich sie noch last minute in Benutzung habe. Das sind dann meist: Haarbürste, Handy, Schlüssel, Geldbeutel, Kuscheltier und noch ein paar übliche Verdächtige.

Diesen Zettel schreibe ich bewusst per Hand und lege ihn in die Küche, damit ich in der Abfahrtshektik stets noch weiß, was ich morgens noch fix einpacken muss.

Wenn ihr gerade am Urlaubsgepäck organisieren seid, könnten euch vielleicht noch folgende Blogposts interessieren:

Checkliste Urlaub mit Kindern PDF zum Download

Ich hoffe, meine Checklisten für den Urlaub mit Kindern und Baby helfen euch weiter und beantworten eure Frage: Was einpacken für den Urlaub mit Baby und Kind? Und jetzt meine Frage an euch:

Was habe ich vergessen? Helft mir auf die Sprünge und gebt mir Tipps 🙂

Bild: Pixabay

Comments - 1

Jenny

Da wollte ich gerade meckern „Gibt’s das nicht zum Ausdrucken“, und stoße am Ende des Beitrags auf das PDF 😉 Perfekter Service, danke!

LG
Jenny

4. Februar 2022 09:12 Reply

Lass uns deine Meinung wissen

Wir nehmen Feedback gerne an und versuchen uns stetig weiterzuentwickeln.

Sign In Fancy Family Escapes

For faster login or register use your social account.

or

Account details will be confirmed via email.

Reset Your Password